Skip to content

Gründerin

Mag. Ingrid Rathner kann als Unternehmensgründerin und Geschäftsleiterin von DENKMALplus auf eine langjährige Berufserfahrung in der Bau- und Kunstdenkmalpflege verweisen. Geboren in Gmunden, besuchte Mag. Ingrid Rathner die Bundeslehranstalt für Kunstgewerbe in Linz, legte 1994 die Prüfung zur Tischlergesellin ab, absolvierte das Kolleg für Glastechnik sowie die Ausbildung zur Restauratorin und studierte Kunstgeschichte an der Universität Wien und der Università degli Studi in Siena. Neben einer Lehrtätigkeit an der Donau Universität Krems, leitete Mag. Rathner Restaurierungs- und Bauforschungsprojekte, unter anderem als geschäftsführende Gesellschafterin der Baukunst consult GmbH. Die Bauforschung und Bauaufnahme von historischer Bausubstanz  und die damit verbundene Auswertung und Analyse sowie die zielorientierte Setzung von konservatorische wie restauratorische Maßnahmen zum Erhalt von Kunst und Kulturgut sind ihr ein wichtiges Anliegen.

A


AUSZEICHUNGEN:
A
Die Ergebnisse zur kunsthistorischen und restauratorischen Bestandserfassung, die neue museale Präsentation sowie das Konzept der Restaurierung der Fürstenzimmer von Hohensalzburg wurden am 6. April 2016 im Rahmen des Salone dell’Arte del Restauro e della Conservazione dei Beni Culturali, einer der wichtigsten Messe im Bereich der Denkmalpflege, in Ferrara/Italien mit der Medaglia d´oro des Premio Internazionale di Restauro Architettonico DOMUS ausgezeichnet.

A

PUBLIKATIONEN:
A
Rathner, Ingrid: Zur Restaurierungs- Veränderungsgeschichte der „Goldenen Stube“ auf der Festung Hohensalzburg, in: Restauratorenblätter 34, 201

Rathner, Ingrid: Endbericht und Auswertung zur  Bauaufnahme und Bauforschung zu den historischen Dachwerken der Wiener Innenstadt, nicht publiziert, 2016

Rathner, Standl: Prunkvoll präpariert – Die Konservierung und Restaurierung der Fürstenzimmer in der Burganlage Hohensalzburg, in: Restauro 6/201

Rathner, Ingrid: Fürstenzimmer der Festung Hohensalzburg – Präventive konservatorische Maßnahmen; in: Tagungsband 24. Wiener Sanierungstage, Wien 2016

Rathner, Standl: Il restauro delle Stanzee dei Principi della Fortezza die Hohensalzburg, in: paesaggio urbano – urban design; Anno XXV, marzo – aprile 2016

Rathner, Ingrid: Zur Person Franz Schönthalers, in: Östereichische Ingenieur- und Architekten Zeitschrift, 157 Jahrgang, Heft 7 – 12/2012

Rathner, Ingrid: Der Hauptaltar von Giovanni Guliani in Gaaden. Seine ikonologische und ikonographische  Einbindung in die Via Sacra nach Maria Zell. Diplomarbeit, Uni Wien 2008
a
A

VORTRÄGE
A
Tagung, 08.-09. November 2017
Die Fürstenzimmer der Festung Hohensalzburg
Entstehung – Nutzung – Restaurierung
„Die wandgebundene Ausstattung und ihre kunsthistorische wie restauratorische Bestandsanalyse und Interpretation“

Internationale Tagung, Stift Seitenstetten, 11.-13. Oktober 2017
Die Sakralisierung der Landschaft, Inbesitznahme, Gestaltung und Verwendung im Zeichen der Gegenreformation in Mitteleuropa
„Hauptaltar und Ölberggruppe von Giovanni Giuliani in Gaaden und ihre ikonologische wie ikonografische Einbindung in die „via Sacra“ nach Mariazell“

Fachseminar, Das Denkmal in der Ortsbildentwicklung, 29. April 2016 „Die Baugeschichte von Schloss Kuenburg in Tamsweg“

Wiener Sanierungstagung, Technische DUE DILIGENCE von Bestandsobjekten
„Festung Hohensalzburg – Fürstenzimmer, Präventive konservatorische Maßnahmen“

Technisches Meeting von ARRE (Network of European Royal Residences):
Präventive Konservierung und kustodische Reinigung in europäischen königlichen Residenzen, Schloss Schönbrunn, 17. März 2016

„Concept of curatorial cleaning and preventive conservation at Schönbrunn“

Vortragsreihe der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, Erzabtei St. Peter, 27. Jänner 2016
„Zur Restaurierungs- und Veränderungsgeschichte der Fürstenzimmer“

Vortragsreihe des IIC (International Institute for Historic and Artistic Works), 04. November 2015
„Die neuesten Forschungsergebnisse zur Restaurierungs- und Veränderungsgeschichte der Fürstenzimmer

Seminarreihe: Zeitspuren Spezial, 08. Mai 2015
„Neue Forschungsergebnisse zu den Fürstenzimmern der Festung Hohensalzburg“

Tag des Denkmals 2014, Hohensalzburg, 28. September 2014
„Neue Erkenntnisse zur Geschichte der Fürstenzimmer“

Tag des Denkmals 2013, Lockenhaus, 29. September 2013
„Zur Restaurierung des barocken Gruftaltars mit dem wundertätigen Gnadenbild, der so genannten „Schwarzen Madonna“.

Tagung, 24. Mai 2013
„Zur Restaurierung der Maria Magdalena der Kreuzigungsgruppe von Meinrad Guggenbichler
A


A
ORDENTLICHES MITGLIED:
A

 


A



A

UNTERSTÜTZENDES MITGLIED:
a
A

Büro für Baudenkmalpflege DENKMALplus
Tießenbach 12, 4644 Scharnstein
0676 / 9704757
mail@denkmalplus.at

Büro für Baudenkmalpflege DENKMALplus
Kulmgasse 39, 1170 Wien
01 / 5952740
mail@denkmalplus.at